Trotz Flow in der Krise

Trotz Flow in der Krise

Beitragvon Falk » Dienstag 22. September 2009, 06:07

Fragen: Falk, das Flow Programm hat mir sehr geholfen. Ich merke aber, wie ich langsam wieder abrutsche...

Antwort: ... wenn du wieder zunehmend in die alte Krise rutscht, das heißt, dass du wieder unbewusster wirst und in alten, manchmal uralten Mustern rumhängst. Das ist nicht schlimm, ganz und gar nicht, da es oft hilft, um Dinge noch besser zu erkennen und Achtsamkeit zu vertiefen. Werde innerlich noch stiller, beobachte was passiert, woher kommt das Leiden? Wer leidet? Wo steigt der nächste Gedanke auf? Bleibe in dem Raum der sich auftut, ganz leicht und spielerisch, immer wieder im "nichts". Achtsamkeit ist eine Erfahrung, die eigentlich eine "nicht-Erfahrung" ist, einfach nur Raum. Für den Verstand viel zu wenig oder zu langweilig, aber für dich die beste Medizin. Achte auch darauf, wie ehrlich deine jetztigen Umstände sind. Wenn ein Mensch bewusster wird, ist es immer schwerer in einer Lüge zu leben. Du musst früher oder später das machen, was deines ist, deinen Weg gehen und nicht das, was die anderen dir vorgeben. Trotz vielleicht bester Intentionen und größter Logik, kennen die deinen Weg nämlich nicht, sondern nur du kannst ihn in deinem Bauch fühlen. Vertraue dem, lasse dich von dir und deiner Energie tragen und nehme die Argumente dafür und dagegen nicht so ernst. Ehrlichkeit braucht keine Argumente, folge deiner tiefen, stillen Anziehung (Intuition). Einen lieben Gruß, Falk
Falk
Site Admin
 
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 14. März 2008, 18:55
Wohnort: www.humanflow.de

Re: Trotz Flow in der Krise

Beitragvon falkfan » Mittwoch 25. August 2010, 21:18

Hallo,

Einer meiner Bekannten, der im Winter als Skilehrer und Masseur am Hintertuxer-Gletscher arbeitet sagte zu mir: immer wenn er sich am Abend erschöpft und ausgelaugt vorkommt, blickt er auf den kleinen Buddha in der Ecke oder auf eines seiner Fotos aus Indien (er verbringt den Sommer meistens in Indien). Er kommt sofort wieder auf das wesentliche zurück wird ruhig und ein leichtes lächeln kann er sich dann auch nicht mehr verbeißen :).
Fakt ist dass auch Leute wie er die den ganzen Sommer in Indien mit Yoga und Meditation verbringen, genau so achtsam sein müssen wie jeder andere von uns auch, der Unterschied von uns humflow-kindern (meine persönliche Betitelung für humanflow-Kur Teilnehmer) ist der, dass der Samen gepflanzt worden ist und ständig wächst und wie wir wissen ist das wachsen auch manchmal schmerzlich wie ein drückender Schuh weil man 43er bräuchte und 41er trägt.

Das gute an den Schmerzen ist das ich (wir) bestimmen ob wir darunter leiden oder nicht........oder nur mal wieder nachschauen sollten woher sie kommen...

Liebe Grüße aus dem Zillertal

Martin
falkfan
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 25. August 2010, 20:39


Zurück zu Falks Fragen & Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron