Wie kann man körperliche Schmerzen loslassen?

Wie kann man körperliche Schmerzen loslassen?

Beitragvon Falk » Mittwoch 21. Januar 2009, 13:02

Frage (e-Mail): ...Wie kann man körperliche Schmerzen loslassen während man sie hat...

Antwort: ...wenn chronische Schmerzen vorhanden sind, ruft kontinuierlich etwas nach Ihnen. Im Grunde ist es Energie, die Aufmerksamkeit braucht. Die normale Reaktion bei den meisten Menschen ist es, gegen den Schmerz anzukämpfen, Widerstand zu leisten, damit der Schmerz weniger wird oder idealerweise ganz verschwindet. Die konditionierte Beziehung mit Schmerz ist somit eine von innerem Kampf und Enge. Dieser psychologische Widerstand gegen den Schmerz, gegen die momentane Realität, kann nicht gewonnen werden und ist der Hauptgrund für die Schmerzerschöpfung und das Leiden, das aus den Schmerzen entstehen kann. In solch einer Umgebung ist es äußerst schwer für den Körper zu heilen.

Entwickeln Sie eine andere Beziehung mit Schmerz, indem Sie nachschauen, was der Schmerz eigentlich ist. Um nachzuschauen was der Schmerz ist, erlauben Sie zuerst dem Schmerz da zu sein. Sie müssen dafür zumindest für einen Moment Ihre Geschichte loslassen. Das ist eine Frage der Bereitschaft. Wer sagt, dass Sie ohne Schmerzen sein sollten? Der Schmerz ist eigentlich gar nicht das größte Problem, sondern der Gedanke, dass kein Schmerz vorhanden sein sollte. Prüfen Sie nach, ob das stimmt.

Um den Schmerz kennen zu lernen, erlauben Sie sich zuerst den Schmerz zu erfahren (kultivieren Sie eine Haltung von innerer Widerstandslosigkeit). Fangen Sie an den Schmerz zu erforschen. Dies machen Sie nicht intellektuell oder analytisch, sondern indem Sie Ihre Aufmerksamkeit auf das Zentrum des Schmerzes lenken. Die Aufmerksamkeit kennt nichts, wertet nichts. Sie erfahren den Schmerz, ohne Interpretation und ohne den konditionierten, geistigen Vermeidungsmustern zu folgen. Gedanken, Gefühle dürfen dabei kommen und gehen, aber Ihre Aufmerksamkeit taucht unbeirrt in das Zentrum des Körpersignals. Erfahren Sie das Zentrum des Schmerzes. Es ist wie eine Meditation, bei der das Zentrum des Schmerzes der Fokus ist. Sie müssen dabei nichts machen oder wissen. Es muss auch nichts Besonderes passieren. Sie sind einfach nur auf den Schmerz ausgerichtet, immer öfter, immer klarer und immer müheloser.

Vergleichen Sie wie es sich anfühlt, wenn Sie im Schmerz verweilen, anstatt gegen den Schmerz anzukämpfen. Wenn Sie ganz still im Schmerz verweilen, können Sie das, was den Schmerz wahrnimmt ebenfalls wahrnehmen, Sie können sich wahrnehmen. Ist dieser Aspekt von Ihnen, der den Schmerz wahrnimmt, von dem Schmerz betroffen? Verändert er sich durch ihn? Sind Sie der Schmerz oder sind Sie das, was den Schmerz wahrnimmt?

Im Zentrum des Schmerzes existiert kein Schmerz. Dies ist ein alter Spruch aus dem indischen Ayurveda. Ich lade Sie ein herauszufinden, ob das wirklich stimmt.

Mit einem freundlichen Gruß,
Falk Mieschendahl
Falk
Site Admin
 
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 14. März 2008, 18:55
Wohnort: www.humanflow.de

Zurück zu Falks Fragen & Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron