Bin völlig außer Rand und Band

Bin völlig außer Rand und Band

Beitragvon Falk » Samstag 11. April 2009, 09:23

Frage: ...ich bin völlig ausser Rand und Band und krieg es nicht mehr auf die Reihe. Weinkrämpfe, Wut- und Tobsuchtsanfälle, vertreibe alle Leute die sich um mich kümmern und sorgen, Drohung dass ich meinem ältesten Freund die Kehle durchschneide wenn er nochmals vorbei kommt, Verzweiflung, einfach ein Wahnsinn den ich so noch nicht gekannt habe ..... völliger Ausnahmezustand. Wenn dieser Wahnsinn nicht aufhört habe ich keine Ahnung was passiert. Es ist alles über einmal über mich hereingebrochen - es ist mir einfach zuviel. Wäre Dir sehr dankbar für einen Tip wie ich da schnellstens rauskomme. Vielleicht gibt es vorübergehend auch ein Medikament oder sonst etwas zur Beruhigung.

Antwort: Es ist ok.

Erlaube dir innerlich verzweifelt, frustriert und menschlich zu sein. Zerfleische dich nicht in Selbstvorwürfen, denn sie bringen nichts. Gehe für ein paar Stunden irgendwo hin, wo es ruhiger ist, wo du dich zurückziehen kannst und lade sie ein, die Energie. Schaue sie dir an, spüre in das Zentrum des Sturms, ohne Analyse oder Interpretation. Gehe darauf zu, spüre hinein, ohne dich zu bewegen. Lasse dabei die Umstände und mentalen Geschichten außer Acht und gehe in das "Auge des Hurrikanes". Dort ist es still.

Dabei lade ich dich ein, den Widerstand und den Kampf aufgegeben. Mache dies aber nicht, damit irgendetwas weggeht, keine weitere Strategie des Deckelns. Dieses Einlassen kann sich anfühlen, als ob du verbrennst oder stirbst, wenn du jetzt nicht wieder in Gedanken flüchtest. Flüchte nicht, reagiere auf die Gedanken nicht, sondern gehe in die Mitte der Kraft, mit allen Konsequenzen. Hier ist nur Energie. Fühle sie, ohne Kommentar. Bade in ihr. Nur für einmal, lasse alles los und strahle in die Dunkelheit.

Nichts ist verloren, nichts ist gewonnen. Das was du spürst, ist die gewalttätige Wirkungen der alten mentalen Geschichte, Gefühle und körperlichen Reaktion darauf. Die alten Geschichte halten fest aus der Gewohnheit heraus. Und das ist ok. Du spürst die rohe Gewalt dieser Geschichten. Du bist aber keine Geschichte, kein Gedanken, sondern das, was denkt, was die Gedanken erzeugt und was jetzt im Moment auf diese Zeilen schaut. Mache das was JETZT schaut dein zuhause. Lerne es kennen, lerne dich kennen. Alles ent-wickelt sich daraus, wie eine zarte, aber kraftvolle Pflanze.

Wenn die alten Muster dich überkommen, werde innerlich ganz still, beobachte dich, ohne die Muster in falsch oder richtig einteilen zu müssen. Du bist einfach nur gegenwärtig und wach. Die alten Muster brauchen Unbewusstheit, Dunkelheit. Sei bewusst. Spüre in den körperlichen Druck, den Schmerz, die Ohnmacht, den Schwindel. Spüre in das, was kein Gedanken ist, spüre in dich. Gedanken kommen und gehen, du aber bleibst, kommst und gehst nicht.

Du lässt die Kontrolle los und übergibst die Sache an die höhere Kraft, wenn du möchtest, an Gott. Denke/fühle: "Ich habe momentan keine Lösung. In deine Hände lege ich meinen Geist."

Was du zusätzlich machen kannst, symptomatisch, ist etwas Baldrian zu dir zu nehmen oder wenn gar nichts mehr geht, für ein paar Tage in eine konventionelle Klinik zu gehen. Dort gibt es zwar keine dauerhafte Lösung, aber im akuten Zustand ist ein Medikament manchmal eine gute Hilfe. Die letztendliche Lösung, aber liegt in dir, bist du selbst. Sei geduldig mit dir und dem Prozess. Rom wurde auch nicht in einem Tag erbaut.

Ein guter und bedachter österreichischer Psychiater, den ich empfehlen kann, ist Dr. Jens Tönnemann. Hier ist sein Kontaktinfo, obwohl er immer für Wochen ausgebucht ist: Dr. Jens Tönnemann Facharzt für Psychiatrie Kirchplatz 13 A-6112 Wattens Tel. 0043 676 9485783.

Die Kraft ist in dir und dabei geht es um viel mehr, als die bloße Überwältigung von Druck und Agression. Es geht um Freiheit, Ehrlichkeit und Menschlichkeit. Es geht um dich und dein Leben. Du kannst es spüren. Sei sanft udn geduldig mir dir.

Falk
Falk
Site Admin
 
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 14. März 2008, 18:55
Wohnort: www.humanflow.de

Zurück zu Falks Fragen & Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron