Lebensgenuss im Flow: mein Weg zum Glück

Lebensgenuss im Flow: mein Weg zum Glück

Beitragvon svenmarbach » Mittwoch 15. April 2009, 07:52

Hi
ich arbeite seit zwei Jahren mit ganzem Herzen an einem Projekt zum Thema Flow. In meinem Projekt erzähle ich vom meinen Strategien zur mentalen Stärke.
Kennt ihr das Flow-Erlebnis? Der Begriff Flow kommt aus der Psychologie. Er stammt von dem Gründer der positiven Psychologie Mihaly Csikszentmihaly. Flow zu erleben bedeutet selbstvergessen eine Tätigkeit auszuüben. Dabei hat man viel Spaß. Ein starkes Flow Erlebnis kann auch als Ekstase bezeichnet werden.(http://de.wikipedia.org/wiki/Flow_(Psychologie))
Ich erlebe Flow, wenn ich im Runnershigh Laufe. Ich erlebe auch Flow beim Klavierspielen. Ich habe dann nur noch schöne Musik im Kopf. In diesem Zustand bin ich glücklich. Oder ich erlebe Flow beim Lesen einen interessanten Textes. Und auch der Orgasmus ist ein Flowerlebnis. Selbstvergessen seine Lieblingsbeschäftigungen ausfürhen, genau das ist Flow.
Mir geht es im Flow am besten. Ebend aus dieser Erkenntnis versuche ich möglichst viel Flow zu erleben. Ich möchte meine schönen Erfahrungen mit anderen Menschen Teilen, ebend aus diesem Grund veröffentlichen ich mein Projekt. Viele Freunde und Verwandte haben sich mein Projket auch schon durchgelesen und ihnen gefiel es. Ich gebe euch mal die Zusammenfassung meines Projektes zu lesen. Weitere Informationen über mich findet ihr auf meiner Homepage: http://www.lebensgenuss-im-flow.de

Zusammenfassung:


Wer möchte nicht glücklicher sein? In meinem Projekt schreibe ich meinen Weg zu einem glücklichen Menschen. Ich hatte großes Pech in meiner frühen Kindheit, denn ich war für 2,5 Monate von meiner Mutter getrennt. Dadurch empfand ich starken Stress in meiner frühen Kindheit, dies war der spätere Auslöser für meine psychische Erkrankung. In meiner ersten Krise hatte ich einen Aufenthalt in der Klinik. Ich wollte dort Strategien lernen um besser gelaunt zu sein und mich im Umgang mit anderen Menschen verbessern. Ich fing an Ratgeber zu lesen. Der Bestsellerautor Dr. Ulrichs Strunz schaffte es mich zu mehreren schönen Tätigkeiten zu motivieren. Am stärksten faszinierte mich das Wissen über die Aktivierung der Selbstheilungskräfte in Trance. In der Psychologie wird Trance auch als starkes Flowerleben bezeichnet. In meinem Projekt berichte ich meine Erfahrungen mit dem schönen Zustand Flow. Das Projekt zeigt meinen individuellen Weg zur psychischen Gesundheit und mentalen Stärke. Ich zeige, wie ich im Alltag im Glücksrausch Flow mein Gehirn trainiere. Ich lebe achtsam und genieße jeden Augenblick. Ich setzte alle meine Sinne ein um bewusster im Hier und Jetzt zu leben. Flow hat die gleiche Bedeutung wie Selbstvergessenheit oder meditatives Erleben. Alle Gedanken drehen sich nur um die aktuelle Beschäftigung. Abgesehen von Depressiven erleben alle Menschen Flow. Ich erzähle von meinen Lieblingsbeschäftigungen: Joggen, Meditation, genussvolles Essen, Lachmeditation, Lesen, Unterhaltungen über mein Projekt etc., Musik hören/ machen und Jonglieren. Bei allen Flow-Erlebnissen wird das Belohnungssystem aktiviert. Dadurch wird Spaß und Glück empfunden. Kein Flow wird beim nachdenken erlebt. Beim Grübbeln plagen negative Gedanken. Es ist aber wichtig Meinungen beim denken zu entwickeln. Dafür sollte man sich bewusst Zeit nehmen. Mir hilft es während des Emotionsbuchs schreiben über ein persönliches Thema nachzudenken. Dabei entwickele ich eine feste Meinung und kann jetzt aufhören ständig über das Thema nachzudenken. Dadurch kann ich mich wieder auf meine Tätigkeit konzentrieren und Flow erleben. Dank dem Wissen aus der Gehirfoschung und dem umsetzen dieses Wissens in meinem Projekt schaffe ich wieder meinen Beruf. Dabei helfen mir auch meine Medikamente. Durch das Joggen und Klavierspielen habe ich Zugriff zu meinen Gefühlen bekommen. Dank des Emotionsbuch Schreibens habe ich gelernt die Gefühle zu verstehen und sie gedanklich in Worte und Bilder zu fassen. Ich kann jetzt meinen Gefühlen vertrauen und mich von ihnen im Umgang mit Menschen leiten lassen. Wobei ich aber auch ruhig und gelassen bleibe. Ich hänge mit ganzem Herzen an meinem Projekt. Das Thema interessiert mich sehr. Ich habe mit meinem Projekt eine Möglichkeit gefunden mich selbst zu verwirklichen. Meine Freund und Verwandte können mich durch das Lesen meines Projektes besser verstehen. Das Lesen meines Projektes kann anderen psychisch kranken Menschen Mut machen und ein Weg zu mehr Genuss und Spaß am Leben zeigen.

Kommentar von Karsten Brünighaus (mein Sozialpädagoge): Es hat mir Spaß gemacht dein Projekt zu lesen. Dir ist eine gute Mischung aus eigenen Erfahrungen und wissenschaftlichen Erkenntnissen gelungen.
Interessiert dich mein Projekt? Gerne schicke ich es dir per E-mail zu. Schreibe mir einfach eine E-mail an svenmarbach@web.de!

Ich freue mich über ein Feedback von dir zu meinem Projekt. Positive Kommentare geben mir Anerkennung und negative Kommentare führen zu Verbesserungen.
Auch unterhalte ich mich gerne mit dir über das Thema Flow. Dazu adde ich dich gerne auch bei ICQ oder wir können telefonieren.
svenmarbach
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 15. April 2009, 07:44

Zurück zu Selbstfindung & Zufriedenheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron