Mut - Schritt für Schritt von Autor Martin Walser

Mut - Schritt für Schritt von Autor Martin Walser

Beitragvon Falk » Donnerstag 26. Januar 2012, 12:07

Mut

Mut gibt es gar nicht. Sobald man überlegt, wo man ist, ist man schon an einem bestimmten Punkt.

Man muss nur den nächsten Schritt tun. Mehr als den nächsten Schritt kann man überhaupt nicht tun.

Wer behauptet, er wisse den übernächsten Schritt, lügt. So einem ist auf jeden Fall mit Vorsicht zu begegnen.

Aber wer den nächsten Schritt nicht tut, obwohl er sieht, dass er ihn tun könnte, tun müsste, der ist feig.

Der nächste Schritt ist nämlich immer fällig. Der nächste Schritt ist nämlich nie ein großes Problem. Man weiß ihn genau.

Eine andere Sache ist, dass er gefährlich werden kann. Nicht sehr gefährlich. Aber ein bisschen gefährlich kann auch der fällige nächste Schritt werden.

Aber wenn du ihn tust, wirst du dadurch, dass du erlebst, wie du ihn dir zugetraut hast, auch Mut gewinnen.

Während du ihn tust, brichst du nicht zusammen, sondern fühlst dich gestärkt. Gerade das Erlebnis, dass du einen Schritt tust, den du dir nicht zugetraut hast, gibt dir ein Gefühl von Stärke.

Es gibt nicht nur die Gefahr, dass du zuviel riskierst, es gibt auch die Gefahr, dass du zu wenig riskierst.

Dem Gehenden schiebt sich der Weg unter die Füße.


Martin Walser (* 1927 in Wasserburg, Bodensee, deutscher Schriftsteller) Aus: Lektüre zwischen den Jahren
Falk
Site Admin
 
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 14. März 2008, 18:55
Wohnort: www.humanflow.de

Re: Mut - Schritt für Schritt von Autor Martin Walser

Beitragvon Esoterski » Donnerstag 24. Oktober 2013, 15:39

Interesssanter Gedanke... Ich habe jetzt viel von dir gelesen, aber ich wundere mich schon ein wenig dass hier so wenig los ist. So spannende Themen verdienen mehr Aufmerksamkeit. Man muss ja nicht mit allem einverstanden sein, aber das ist sehr tiefgründig und interessant. Ich habe mich entschlossen selbst Mut zu zeigen und werde einen neuen Weg in meinem Leben einschlagen, ich werde einiges verbessern. Ich werde jetzt mal ein bisschen Geld in die Hand nehmen und mir etwas aufbauen, kannst du mir eine gute Quelle für Finanzen im Flow nenen? Kommt das hier vielleicht irgendwie daran, kann ich das bedenkenlos machen? Oder was wäre eine bessere Quelle?
Esoterski
 
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 24. Oktober 2013, 15:29


Zurück zu Selbstfindung & Zufriedenheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron