Erste Hilfe bei Stress

ERSTE HILFE BEI STRESS

UMGANG MIT DEM GEDANKENKARUSELL

Sie brauchen machmal eine erste Hilfe, wenn Sie sich momentan akut gestresst, eng, wütend, ängstlich oder überlastet anfühlen. Die Ursache dafür ist nicht das, was sie denken, sondern dass Sie denken. In anderen Worten, nicht Ihre Umstände oder Sie selbst sind der eigentliche Grund für Ihren momentanen Zustand, sondern etwas viel Näheres: die eigenen stressvollen Gedanken.

Wenn Sie Ihre Bindung an diese Gedanken für einige Zeit lösen, ist es daher möglich bereits in Kürze zumindest für eine gewisse Zeit aus der inneren Sackgasse zu finden. In unserem Koffer finden Sie dafür einige kleine Impulse, die Ihnen im Umgang mit dem Gedankenkarussell dienlich sein können.

Hinweise zur Anwendung: Hören Sie sich erst die Erklärung des Instruments an, dann wenden Sie es an. Zur Vertiefung oder wiederholten Anwendung, nehmen Sie das Instrument, was am Besten zu Ihnen passt.

Lesen Sie bitte auch die weiteren Anwendungshinweise und Empfehlungen am Ende durch.

ERINNERE DICH (4 Min.)

INNEHALTEN (5-20 Min.)

ICH GEBE AB (10 Min.)

Ansatz: Mitgefühl

Das Ich-gebe-ab Werkzeug lenkt die Aufmerksamkeit von stressvollen Gedanken ab auf eine positiv tragende Kraft. Sie führt aus dem Irrtum, dass Sie alles tragen müssen oder können.

HINWEISE UND EMPFEHLUNGEN

HumanFlows Erste Hilfe bei Stress  ist »nur« Akuthilfe für den ersten Moment, aber nicht gedacht als langfristige Lösung und auch kein Ersatz für eine professionelle Begleitung und in Notsituationen für ärztliche Hilfe. Warten Sie bei schwerwiegenden und länger anhaltenden psychischen Problemen nicht lange ab, sondern suchen Sie sich die Hilfe, die Sie brauchen.

Bei Fragen zu den Übungen, e-mailen Sie uns oder rufen Sie an.

Freundliche Grüße,
Falk Mieschendahl