FLOWBLOG

Angst vor der Angst bewältigen

Angst vor der Angst entsteht entweder dann wenn man eine starke emotionale Erfahrung mit Angst gemacht hat, wie bei einem Trauma oder wenn man einfach keine Kraft mehr hat, um ihr noch kämpferisch zu wiederstehen. Man beginnt immer mehr zu flüchten und wird zum Sklaven der Angst. Damit Ihnen das nicht passiert, ist es wichtig zu lernen mit ihr anders umzugehen, als gegen sie zu kämpfen oder vor ihr zu flüchten. Es braucht den Mittelweg: Weder Fluch noch Kampf.

 

ANGST IST IHR FREUND

Auch wenn es sich für Sie nicht so anfühlen mag, die Angst will Ihnen nichts Böses und ist selbst auch nicht böse, sondern ist ein Hinweis darauf, dass in Ihnen ein oder mehrere Irrtümer und falsche Glaubensmuster verborgen sind. Sie will auf diese Grenzen hinweisen, damit Sie eines damit machen: Sich befreien.  Zur Lösung, auch von fortgeschrittenen Ängsten, welche sich extrem ausdrücken, über einen längeren Zeitraum existieren oder bereits generalisiert haben, gibt es 4 wichtige Schlüssel:  Verstehen, beobachten, unkreieren, dranbleiben.

 

4 SCHLÜSSEL ZUR LÖSUNG

Bei jeder Angst vor der Angst geht es für Sie im ersten Schritt darum zu verstehen, um was es sich eigentlich handelt. Was belastet und bedroht Sie?  Dabei gibt es eine oberflächliche Antwort, meist aber auch eine verborgene, tiefe. Sie hat meist mit alten Überzeugungen, Regeln und Grenzen zu tun. Angst engt ein. Nachdem Sie verstehen, um was es sich wirklich dreht, können Sie beginnen, Ihr Muster zu beobachten. Am Anfang steht die Beobachtung, da Sie meist noch nichts ändern können. Zu tief sitzen die Gewohnheiten und versteckten Botschaften. Sie wirken meist aus dem Unterbewussten.  Im nächsten Schritt geht es ums Unkreieren. Das ist das aktive Lösen des Alten, um Platz für Neues zu schaffen.  Dabei handelt es sich um einen schrittweisen Umbau-Prozess, der oft 2-6 Monate dauert.

 

VERÄNDERN SIE IHRE RICHTUNG

Ängste wachsen auf der Basis von falschen Annahmen. Über lange Zeit haben sie Form angenommen. Sie können nicht von einem Moment zum nächsten verändert werden, jedoch nach und nach in Babyschritten. Für diesen Prozess braucht es Mut, etwas Kompetenz und eine wirkliche Bereitschaft für Veränderung. Sind diese Faktoren gegeben, wird nichts Sie davon abhalten können, sich in ein freieres und blühenderes  Leben zu bewegen.

Erfahren Sie mehr zu dem Thema im HumanFlow Institute for Better Living. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Ihr Falk Mieschendahl

 

Kommentare (0)

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.